Job Announcement: Research Assistant (Postdoctoral Researcher)

Download Job Announcement / Stellenausschreibung here

 

Research Associates and PhD students participate in the ROOTS Young Academy. The ROOTS Young Academy brings together young experts from an array of disciplines, which support ROOTS research with innovative research ideas. The Young Academy provides young researchers with excellent conditions for a successful career and personal development. The Cluster of Excellence ROOTS invites applications for a position as

 

Research Assistant (Postdoctoral Researcher) (m/f/d)

 

to begin on April 1st, 2021 til the 31th of december 2025. The regular weekly working time is that of a full-time employee (currently 38.7 hours). If the legal requirements under collective bargaining law are met, they will be classified in pay group 13 TV-L.

 

The scope of duties includes participation in research projects of the chair and in the Cluster of Excellence ROOTS and the willingness to participate in excavations. Within the scope of the activity the opportunity is given to own scientific work and acquisition of further scientific qualification.

 

Conditions of employment

The prerequisite for employment is a qualified doctorate in the field of Prehistory and Early History/Prehistoric Archaeology or comparable. A focus of previous work should be on the Neolithic or Bronze Age periods. Sound knowledge of Pre- and Protohistory, especially the Neolithic or Bronze Age in Europe, or Western Eurasia, as well as sound knowledge of theoretical and methodological issues and spatial statistics are required.

 

We also support the application of people with a foreign background.

The University strongly encourages women with appropriate qualifications to apply for the position. Women with equivalent qualifications, competence and expertise will be given preference.

The University also supports the employment of disabled persons. Persons with disabilities will, with appropriate qualification and aptitudes, be employed preferentially.

 

Part-time employment is generally possible. If corresponding applications are received, we will consider whether the part-time requests can be met within the scope of the business possibilities.

 

Please address your application (cover letter including a brief discussion of your research profile; full CV (including list of publications)(Please refrain from submitting application photos); name of two references with contact information; PDF of the dissertation; certificates of academic degrees and  certificate of dissertation) as one single .pdf document until February 19th, 2021 to:

 

Search Committee

Speaker Prof. Dr. Johannes Müller,

Cluster of Excellence ROOTS,

Kiel University,

Leibnizstraße 3, 24118 Kiel,

Germany

 

via e-mail application@roots.uni-kiel.de

 

All documents must be submitted in English. Please refrain from submitting application photos.

 

For additional information, please contact:

Prof. Dr. Martin Furholt  (martin.furholt@iakh.uio.no)

PD Dr. Mara Weinelt (Scientific Coordinator of ROOTS, mweinelt@roots.uni-kiel.de)

 

------------------------------ german version below

 

Stellenausschreibung

Die promovierten wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen und die Doktorand*innen sind Teil der ROOTS Young Academy. Die ROOTS Young Academy bringt junge Expert*innen aus verschiedenen Disziplinen zusammen, die ROOTS mit innovativen Forschungsideen unterstützen. Die ROOTS Young Academy bietet Forschern hervorragende Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere und persönliche Entwicklung. Im Exzellenzcluster ROOTS ist zum 01.04.2021 die Stelle einer*eines

 

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(Wissenschaftliche Assistenz des Lehrstuhls für Sozialarchäologie)

 

bis zum 31.12.2025 zu besetzen. Eine Verlängerung wird angestrebt. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die einer*eines Vollbeschäftigten (zz. 38,7 Stunden). Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 13 TV-L.

 

Das Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit an Forschungsprojekten des Lehrstuhls und im Exzellenzcluster ROOTS mitarbeitet und die Bereitschaft zur Teilnahme an Ausgrabungen. Im Rahmen der Tätigkeit wird die Gelegenheit zu eigener wissenschaftlicher Arbeit und Erwerb weiterer wissenschaftlicher Qualifikation gegeben.

 

Einstellungsvoraussetzungen

  • Einstellungsvoraussetzung ist eine qualifizierte Promotion im Fach Ur- und Frühgeschichte/prähistorische Archäologie oder vergleichbares
  • Ein Schwerpunkt der bisherigen Arbeiten sollte im Neolithikum oder der Bronzezeit liegen.
  • fundiertes Wissen zur Ur- und Frühgeschichte, insbesondere dem Neolithikum oder der Bronzezeit in Europa, bzw. dem westlichen Eurasien
  • fundierte Kenntnisse in theoretischen und methodischen Fragen sowie räumlicher Statistik
  • Grabungspraxis wird ebenso erwartet.

 

Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil von Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

 

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (Anschreiben inklusive Darstellung des eigenen wissenschaftlichen Profils; Lebenslauf inkl. Publikationsliste; die Namen von zwei Referenzen mit Kontaktinformationen; PDF Ihrer Dissertation; Nachweise über erworbene Studienabschlüsse sowie den Nachweis über den Abschluss der Promotion) als eine einzelne PDF-Datei bis zum 19.02.2021 an:

 

Search Committee

Speaker Prof. Dr. Johannes Müller,

Cluster of Excellence ROOTS,

Kiel University,

Leibnizstraße 3, 24118 Kiel,

Germany

 

via e-mail (application@roots.uni-kiel.de)

 

Alle Dokumente müssen in englischer Sprache eingereicht werden, mit Ausnahme der Kopie der Dissertationsschrift. Auf die Vorlage von Lichtbildern / Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher hiervon abzusehen.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Prof. Dr. Martin Furholt (martin.furholt@iakh.uio.no)

PD Dr. Mara Weinelt (Wissenschaftliche Koordinatorin, mweinelt@roots.uni-kiel.de

News

Fieldwork + Activities

Publications

Participating Institutions